KAB: Brandschutz im Haushalt - 09.04.2013

Vortrag von Herrn Dieter Henl

31 Mitglieder der KAB St. Konrad hörten den Ausführungen von Herrn Dieter Henl, 1. Vorsitzender der Freiwilligen Feuerwehr der Stadt Weiden i.d.OPf., mit großer Aufmerksamkeit zu.

Ausführlich erläuterte er wie schnell im Haushalt Brände entstehen können und wie diese wirkungsvoll verhindert bzw. bekämpft werden können. Henl meinte, viel gefährlicher als das Feuer selbst, sei der besonders giftige Brandrauch. Dazu erläuterte er den richtigen Einsatz von guten Rauchmeldern welche in Neubauten bereits vorgeschrieben seien und die Handhabung von unterschiedlichen Feuerlöscheinrichtungen. Anschließen ging er auf mögliche Verhaltensmaßnahmen im Brandfall ein. Er sagte: „Scheuen Sie sich nicht schon beim kleinsten Verdacht die 112 anzurufen, das könne großen Schaden verhindern und vor allem Leben retten. Und versuchen Sie niemals alleine zu retten, denn das sei meist viel zu gefährlich.“

Abschließend stellte er sich den Fragen der Zuhörer und verloste drei Rauchmelder. Gewonnen haben Anna Träger, Ditmar Titz und Ruhestandpriester Erwin Feil.
KAB Vorsitzender Herbert Ditz bedankte sich bei Herrn Henl mit einem kleinen Präsent.


Text und Bilder: Johannes Zierock, Schriftführer und Pressebeauftragter
18. April 2013